Neu: Devious Maids – Das neue “Desperate Housewives”

dmAm 15.10.2014 startet die neue Serie “Devious Maids” auf Pro 7.  Noch vor Serienbeginn bin ich bei Sky auf die Serie gestoßen. Nach dem Blick in den EPG sah ich, dass dies schon die zweite Staffel war, die gezeigt wurde.

Grund genug, mich ein wenig schlau zu machen und die Serie vor dem Start im Free- TV zu sehen. Der Trailer auf Pro 7 erinnerte mich stark an “Desperate Housewives“.

Titel und selbst das Cover sind verblüffend ähnlich oder nicht?

Auch bei der Story sind Ähnlichkeiten zu erkennen. Desperate Housewives beginnt mit dem Suizid von Mary Alice Young, die den weiteren Verlauf aus dem Off erzählt. Die weiblichen Personen, die in der selben Straße leben, umranden die Geschichte und geben die frustrierten Hausfrauen.

Devious Maids beginnt mit dem Tod des Zimmermädchens Flora. Beschuldigter ist Eddie Suarez. Dessen Mutter  Marisol Duarte übernimmt derweil ungeahnt von den Hausbesitzern die Rolle des neuen Zimmermädchens an, um die Unschuld ihres Sohnes zu beweisen.  Schnell freundet sie sich mit weiteren Zimmermädchen an.

Doch dabei bleibt es nicht. Durch die Musik und die Szenerie hat man das Gefühl, sich in der Wisteria Lane und somit am Set von Desperate Housewives zu befinden.

Ich habe die ersten drei Folgen angesehen und werde die Serie wohl weiter verfolgen. Staffel zwei läuft gerade im Pay- TV und die dritte Staffel ist auch in der Mache. Scheint wohl ganz gut zu laufen für den “Nachfolger” von Desperate Housewives.

Wer Desperate Housewives gesehen hat, dem wird Devious Maids auch gefallen. Falsch machen kann man bei der Serie sicher nichts. Ok, jeden Mann wird man davon wahrscheinlich nicht überzeugen können.

Trotz der Klischees die mit solchen Serien verbunden werden, würde ich “Devious Maids” nicht als reine Frauenserie einordnen. Ebenso wie DH bietet DM viele Facetten, die auch den Geschmack von Männern bedienen können

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.